Warenkorb
19,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Gelsenkirchener Geheimnisse

Autor: Mike Durlacher, Maira Schröer
Seiten: 192
Jahr: 2018
WAZ
ISBN-Nr.: 978-3-946581-48-2

 

Inhalt

Ein Heiliger in Fußballschuhen? Ein steinerner Trichter voller Zahlen und ein weiterer voller Buchstaben? Eine vergessene Rennbahn? Gelsenkirchen steckt voller Geheimnisse, voller rätselhafter Relikte aus der Vergangenheit. Wo in der Stadt stehen U-Boote aufrecht an Land? Welches Geheimnis birgt die Turmuhr von St. Michael? Und welche steinerne Figur hat einst das Finanzamt verspottet?

Die Autoren Maira Schröer und Mike Durlacher haben sich gemeinsam mit der WAZ auf die Suche nach Spuren aus der Vergangenheit gemacht. Unterstützt wurden sie dabei von vielen echten Stadtkennern – unter anderem Oberbürgermeister Frank Baranowski –, denen ihre Heimat am Herzen liegt. Denn Gelsenkirchen hat eine unfassbar spannende und facettenreiche Geschichte, die weit in die Zeit vor der Industrialisierung zurückreicht. Sie offenbart sich in ebenjenen kleinen, überraschenden Details, die die Autoren liebevoll zusammengetragen haben. Mit diesem Buch in der Hand lernt jeder Gelsenkirchen von einer ganz neuen, verblüffenden Seite kennen.

Mehr anzeigen >>


Gelsenkirchener Geheimnisse

19,90inkl. MwSt.
Autor: Mike Durlacher, Maira Schröer
Seiten: 192
Jahr: 2018
WAZ
ISBN-Nr.: 978-3-946581-48-2

 

Inhalt

Ein Heiliger in Fußballschuhen? Ein steinerner Trichter voller Zahlen und ein weiterer voller Buchstaben? Eine vergessene Rennbahn? Gelsenkirchen steckt voller Geheimnisse, voller rätselhafter Relikte aus der Vergangenheit. Wo in der Stadt stehen U-Boote aufrecht an Land? Welches Geheimnis birgt die Turmuhr von St. Michael? Und welche steinerne Figur hat einst das Finanzamt verspottet?

Die Autoren Maira Schröer und Mike Durlacher haben sich gemeinsam mit der WAZ auf die Suche nach Spuren aus der Vergangenheit gemacht. Unterstützt wurden sie dabei von vielen echten Stadtkennern – unter anderem Oberbürgermeister Frank Baranowski –, denen ihre Heimat am Herzen liegt. Denn Gelsenkirchen hat eine unfassbar spannende und facettenreiche Geschichte, die weit in die Zeit vor der Industrialisierung zurückreicht. Sie offenbart sich in ebenjenen kleinen, überraschenden Details, die die Autoren liebevoll zusammengetragen haben. Mit diesem Buch in der Hand lernt jeder Gelsenkirchen von einer ganz neuen, verblüffenden Seite kennen.


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Hamburger Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast; Sven Kummereincke
Seiten: 192
Jahr: 2014
Hamburger Abendblatt
ISBN-Nr.: 978-3-9815564-9-0

 

Inhalt

Vergleichen wir Hamburg mal mit einer sehr schönen Frau: Die Schönheit und alle ihre Reize werden gleich auf den ersten Blick sichtbar. Doch nur ein schönes Äußeres
reicht nicht, um dauerhaft zu faszinieren. Da braucht es schon mehr: Geschichte, Erfahrung und, ja, auch das: Geheimnisse.


Und davon hat Hamburg jede Menge. Viele davon sind eben deshalb so sehr in Vergessenheit geraten, weil der Blick erstmal an den großen, offensichtlichen Vorzügen hängenbleibt. So betrachtet man im Rathausinnenhof wohl eher die prachtvolle Fassade als den kleinen, steinernen Küchenjungen, der über einem Fenster in Stein gemeißelt ist und an einem Löffel schleckt. Und in den Lichtschacht bei der Post am Stephansplatz schaut man auch nicht hinein – wie sollte man auch ahnen, dass sich dort zwei Rohre befinden, bei denen es sich um die letzten Überbleibsel der Rohrpost handelt, die
unter Hamburg verlief? Und wie sollte man darauf kommen, dass es am Hanseviertel etwas gibt, das an die polnische Arbeiterbewegung Soldiarnosc erinnert? Zumal dieses Relikt nur sehr schwer zu erkennen ist?

Es gibt fast vergessene Grotten an der Elbe, ein Gebiet mitten im Hafen, das gar nicht zu Deutschland gehört, einen steinernen Bienenkorb auf einem Friedhof, der ein Dankeschön an Napoleon darstellt und, und, und.

 

Hinter all diesen Geheimnissen stehen kleine Geschichten und große Geschichte, die tiefen Einblick in die Stadthistorie geben. Die Autoren Eva-Maria Bast und Sven  Kummereincke haben sich mit Unterstützung vom HAMBURGER ABENDBLATT in der Hansestadt auf Spurensuche begeben und 50 dieser spannenden Relikte ausfindig gemacht – mit Hilfe von Menschen, die sich bestens mit der Geschichte ihrer Stadt auskennen und „ihre“ Geheimnisse verraten haben.

 

Mehr anzeigen >>


Hamburger Geheimnisse

14,90inkl. MwSt.
Autor: Eva-Maria Bast; Sven Kummereincke
Seiten: 192
Jahr: 2014
Hamburger Abendblatt
ISBN-Nr.: 978-3-9815564-9-0

 

Inhalt

Vergleichen wir Hamburg mal mit einer sehr schönen Frau: Die Schönheit und alle ihre Reize werden gleich auf den ersten Blick sichtbar. Doch nur ein schönes Äußeres
reicht nicht, um dauerhaft zu faszinieren. Da braucht es schon mehr: Geschichte, Erfahrung und, ja, auch das: Geheimnisse.


Und davon hat Hamburg jede Menge. Viele davon sind eben deshalb so sehr in Vergessenheit geraten, weil der Blick erstmal an den großen, offensichtlichen Vorzügen hängenbleibt. So betrachtet man im Rathausinnenhof wohl eher die prachtvolle Fassade als den kleinen, steinernen Küchenjungen, der über einem Fenster in Stein gemeißelt ist und an einem Löffel schleckt. Und in den Lichtschacht bei der Post am Stephansplatz schaut man auch nicht hinein – wie sollte man auch ahnen, dass sich dort zwei Rohre befinden, bei denen es sich um die letzten Überbleibsel der Rohrpost handelt, die
unter Hamburg verlief? Und wie sollte man darauf kommen, dass es am Hanseviertel etwas gibt, das an die polnische Arbeiterbewegung Soldiarnosc erinnert? Zumal dieses Relikt nur sehr schwer zu erkennen ist?

Es gibt fast vergessene Grotten an der Elbe, ein Gebiet mitten im Hafen, das gar nicht zu Deutschland gehört, einen steinernen Bienenkorb auf einem Friedhof, der ein Dankeschön an Napoleon darstellt und, und, und.

 

Hinter all diesen Geheimnissen stehen kleine Geschichten und große Geschichte, die tiefen Einblick in die Stadthistorie geben. Die Autoren Eva-Maria Bast und Sven  Kummereincke haben sich mit Unterstützung vom HAMBURGER ABENDBLATT in der Hansestadt auf Spurensuche begeben und 50 dieser spannenden Relikte ausfindig gemacht – mit Hilfe von Menschen, die sich bestens mit der Geschichte ihrer Stadt auskennen und „ihre“ Geheimnisse verraten haben.

 


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Hamburger Geheimnisse, Bd. 2

Autor: Eva-Maria Bast; Sven Kummereincke
Seiten: 192
Jahr: 2016
Hamburger Abendblatt
ISBN-Nr.: 978-3-946581-05-5

 

Inhalt

Noch mehr Hamburger Geheimnisse? Eigentlich hätten
die Autoren Sven Kummereincke und Eva-Maria Bast
keinen Motivationsschub mehr gebraucht, um in der
Hansestadt erneut auf Spurensuche zu gehen. Denn
Geheimnissuche macht süchtig und in Hamburg sowieso. Dass der
erste Band der „Hamburger Geheimnisse“ dann aber ein so großer
Erfolg wurde und unzählige Leser nach weiteren Geheimnissen
fragten – das führte endgültig dazu, dass Sven Kummereincke und
Eva-Maria Bast sich aufmachten, noch mehr Relikte der Hansestadt
zu lüften – zusammen mit dem HAMBURGER ABENDBLATT und
unterstützt von Einheimischen, die ihre Stadt kennen und lieben.
Wie schon beim ersten Buch machten die beiden Journalisten dabei
ausgesprochen verblüffende Entdeckungen! Sie fanden Cowboys in
Blankenese, britische Thronfolger in Dulsberg und französische
Revoluzzer in Poppenbüttel. Und dann geht es in diesem zweiten
Band noch um Hamburger Südseekolonien, steinerne Eheringe,
vergessene Stadtteile, Freddie Mercury und ... Wollen Sie mehr wissen?
Dann schnappen Sie sich doch einfach dieses Buch und gehen
Sie damit auf Entdeckungstour. Wir versprechen Ihnen: So haben
Sie Ihre Stadt noch nie gesehen!

Mehr anzeigen >>


Hamburger Geheimnisse, Bd. 2

14,90inkl. MwSt.
Autor: Eva-Maria Bast; Sven Kummereincke
Seiten: 192
Jahr: 2016
Hamburger Abendblatt
ISBN-Nr.: 978-3-946581-05-5

 

Inhalt

Noch mehr Hamburger Geheimnisse? Eigentlich hätten
die Autoren Sven Kummereincke und Eva-Maria Bast
keinen Motivationsschub mehr gebraucht, um in der
Hansestadt erneut auf Spurensuche zu gehen. Denn
Geheimnissuche macht süchtig und in Hamburg sowieso. Dass der
erste Band der „Hamburger Geheimnisse“ dann aber ein so großer
Erfolg wurde und unzählige Leser nach weiteren Geheimnissen
fragten – das führte endgültig dazu, dass Sven Kummereincke und
Eva-Maria Bast sich aufmachten, noch mehr Relikte der Hansestadt
zu lüften – zusammen mit dem HAMBURGER ABENDBLATT und
unterstützt von Einheimischen, die ihre Stadt kennen und lieben.
Wie schon beim ersten Buch machten die beiden Journalisten dabei
ausgesprochen verblüffende Entdeckungen! Sie fanden Cowboys in
Blankenese, britische Thronfolger in Dulsberg und französische
Revoluzzer in Poppenbüttel. Und dann geht es in diesem zweiten
Band noch um Hamburger Südseekolonien, steinerne Eheringe,
vergessene Stadtteile, Freddie Mercury und ... Wollen Sie mehr wissen?
Dann schnappen Sie sich doch einfach dieses Buch und gehen
Sie damit auf Entdeckungstour. Wir versprechen Ihnen: So haben
Sie Ihre Stadt noch nie gesehen!


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Hannoversche Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast, Ekkehard Oehler-Austin

Seiten: 192

Jahr: 2015

Hannoversche Allgemeine Zeitung

ISBN: 978-3-9816796-5-6

 

Klappentext:

Hannover – eine unterschätzte Stadt. Einheimische wissen das. Touristen oft nicht: Viele kennen nur den Bahnhof, der ein wichtiger Schienenverkehrsknotenpunkt von Nord nach Süd ist. Dabei würde es sich lohnen, Hannover zum Ziel der Reise zu erklären, auszusteigen und die Stadt auf sich wirken zu lassen. Übrigens werden die Reisenden nie auf Bahnsteig sechs aussteigen können – und auch kein Hannoveraner wird hier jemals einsteigen. Warum? Das ist eine von 50 spannenden Geschichten aus diesem Buch, das auch Einheimischen jede Menge Überraschungen bieten wird. Die Autoren Eva-Maria Bast und Ekkehard Oehler-Austin sind in der Stadt auf Spurensuche gegangen. Sie haben nach verblüffenden Dingen gesucht, hinter denen spannende Geschichten stehen. Geschichten, die in Vergessenheit geraten sind, die kaum noch jemand kennt. Begleitet wurden sie von echten Kennern der Stadtgeschichte wie Hannovers ehemaligem Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg, der zum Beispiel das Rätsel löst, warum sich am Rathaus leere Reliefsteine befinden. Aber auch anderen Geheimissen haben die beiden nachgespürt und sowohl (steinerne) Krokodile in einem Vorgarten entdeckt wie auch ein kleines, spitzes Türmchen am Leineufer. Sie sind der Frage nachgegangen, was es eigentlich mit den Sternen am Turm der Marktkirche auf sich hat und warum sich im alten Rathaus mehrere kleine Nischen befinden. Das Ergebnis: Ein Buch voller Überraschungen – auch für Einheimische! – das Stadtgeschichte auf erfrischend andere Weise erzählt.

Mehr anzeigen >>


Hannoversche Geheimnisse

14,90inkl. MwSt.

Autor: Eva-Maria Bast, Ekkehard Oehler-Austin

Seiten: 192

Jahr: 2015

Hannoversche Allgemeine Zeitung

ISBN: 978-3-9816796-5-6

 

Klappentext:

Hannover – eine unterschätzte Stadt. Einheimische wissen das. Touristen oft nicht: Viele kennen nur den Bahnhof, der ein wichtiger Schienenverkehrsknotenpunkt von Nord nach Süd ist. Dabei würde es sich lohnen, Hannover zum Ziel der Reise zu erklären, auszusteigen und die Stadt auf sich wirken zu lassen. Übrigens werden die Reisenden nie auf Bahnsteig sechs aussteigen können – und auch kein Hannoveraner wird hier jemals einsteigen. Warum? Das ist eine von 50 spannenden Geschichten aus diesem Buch, das auch Einheimischen jede Menge Überraschungen bieten wird. Die Autoren Eva-Maria Bast und Ekkehard Oehler-Austin sind in der Stadt auf Spurensuche gegangen. Sie haben nach verblüffenden Dingen gesucht, hinter denen spannende Geschichten stehen. Geschichten, die in Vergessenheit geraten sind, die kaum noch jemand kennt. Begleitet wurden sie von echten Kennern der Stadtgeschichte wie Hannovers ehemaligem Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg, der zum Beispiel das Rätsel löst, warum sich am Rathaus leere Reliefsteine befinden. Aber auch anderen Geheimissen haben die beiden nachgespürt und sowohl (steinerne) Krokodile in einem Vorgarten entdeckt wie auch ein kleines, spitzes Türmchen am Leineufer. Sie sind der Frage nachgegangen, was es eigentlich mit den Sternen am Turm der Marktkirche auf sich hat und warum sich im alten Rathaus mehrere kleine Nischen befinden. Das Ergebnis: Ein Buch voller Überraschungen – auch für Einheimische! – das Stadtgeschichte auf erfrischend andere Weise erzählt.


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Hannoversche Geheimnisse, Bd. 2

Autor: Eva-Maria Bast, Rosa Legatis, Bert Strebe

Seiten: 192

Jahr: 2016

Hannoversche Allgemeine Zeitung

ISBN: 978-3-946581-07-9

 

Klappentext:

Dass Hannover voller Geheimnisse ist, weiß Eva-Maria
Bast, seit sie 2015 in der Landeshauptstadt unterwegs
war, um diese Geheimnisse, unterstützt von der
HANNOVERSCHEN ALLGEMEINEN ZEITUNG und
zahlreichen Stadtkennern, zu lüften. Mit Ekkehard Oehler-Austin
schrieb sie das Buch „Hannoversche Geheimnisse”. Dass die
Hannoveraner neugierig auf ihre Stadt sind, merkte sie, als ihr das
Buch regelrecht aus den Händen gerissen wurde. Die Autorin
zögerte nicht lange, wieder auf Geheimnissuche zu gehen, als vielfach
der Wunsch nach einem Folgeband geäußert wurde. Diesmal
wurde sie von Rosa Legatis und Bert Strebe unterstützt. Das
Autorentrio suchte sowohl in der Landeshauptstadt als auch in
der Region Hannover nach spannenden Hintergründen rätselhafter
Überbleibsel aus der Vergangenheit, und wieder trugen
geschichtskundige Einheimische ihr Wissen bei. Gemeinsam mit
ihnen fanden die Autoren Relikte der beginnenden Industrialisierung
in Garbsen und sichtbare Verbindungen zwischen Springe
und Paris. Sie entdeckten Überreste eines Ausflugslokals und
Gedenksteine, die von einem tödlichen Duell künden.
Das Buch lädt ein, die Region mit ihren manchmal schier unglaublichen
Geschichten zu erkunden. Aber auch in der Landeshauptstadt
gibt es immer noch viel zu entdecken: Die Autoren rollen ihren
Lesern sprichwörtlich den roten Teppich aus und erzählen zum
Beispiel, was eben jener mit dem Altar der Marktkirche zu tun hat.

Mehr anzeigen >>


Hannoversche Geheimnisse, Bd. 2

14,90inkl. MwSt.

Autor: Eva-Maria Bast, Rosa Legatis, Bert Strebe

Seiten: 192

Jahr: 2016

Hannoversche Allgemeine Zeitung

ISBN: 978-3-946581-07-9

 

Klappentext:

Dass Hannover voller Geheimnisse ist, weiß Eva-Maria
Bast, seit sie 2015 in der Landeshauptstadt unterwegs
war, um diese Geheimnisse, unterstützt von der
HANNOVERSCHEN ALLGEMEINEN ZEITUNG und
zahlreichen Stadtkennern, zu lüften. Mit Ekkehard Oehler-Austin
schrieb sie das Buch „Hannoversche Geheimnisse”. Dass die
Hannoveraner neugierig auf ihre Stadt sind, merkte sie, als ihr das
Buch regelrecht aus den Händen gerissen wurde. Die Autorin
zögerte nicht lange, wieder auf Geheimnissuche zu gehen, als vielfach
der Wunsch nach einem Folgeband geäußert wurde. Diesmal
wurde sie von Rosa Legatis und Bert Strebe unterstützt. Das
Autorentrio suchte sowohl in der Landeshauptstadt als auch in
der Region Hannover nach spannenden Hintergründen rätselhafter
Überbleibsel aus der Vergangenheit, und wieder trugen
geschichtskundige Einheimische ihr Wissen bei. Gemeinsam mit
ihnen fanden die Autoren Relikte der beginnenden Industrialisierung
in Garbsen und sichtbare Verbindungen zwischen Springe
und Paris. Sie entdeckten Überreste eines Ausflugslokals und
Gedenksteine, die von einem tödlichen Duell künden.
Das Buch lädt ein, die Region mit ihren manchmal schier unglaublichen
Geschichten zu erkunden. Aber auch in der Landeshauptstadt
gibt es immer noch viel zu entdecken: Die Autoren rollen ihren
Lesern sprichwörtlich den roten Teppich aus und erzählen zum
Beispiel, was eben jener mit dem Altar der Marktkirche zu tun hat.


Mehr anzeigen >>


19,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Heidelberger Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast, Heike Thissen

Seiten: 192

Jahr: 2018

Rhein-Neckar-Zeitung

ISBN: 978-3-946581-47-5

 

Klappentext:

Johann Wolfgang von Goethe brachte es auf den Punkt: Heidelberg, so schrieb er, habe mit seiner Lage und der ganzen Umgebung etwas Ideales. Und er war nur einer der zahlreichen Dichter und Denker, die die Stadt am Neckar mit Lobeshymnen bedachten. Bei so viel Wohlwollen: Gibt es da überhaupt noch etwas Neues zu schreiben? Die Antwort ist: Ja!

Die Autorinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben sich zusammen mit der Rhein-Neckar-Zeitung und vielen Stadtkennern auf die Suche nach geheimnisvollen Relikten gemacht, anhand derer sich die Geschichte Heidelbergs vor Augen führen lässt: Menschen, denen ihre Stadt besonders am Herzen liegt, erzählen von überraschenden Zusammenhängen, beinahe vergessenen Begebenheiten und kleinen Details, die sich erst beim zweiten oder dritten Hinsehen erschließen.

Den Blick zu öffnen für die Bedeutung, die sich oft im Kleinsten verbirgt – das ist es, was die Journalistinnen antreibt. In Heidelberg sind sie vielfach fündig geworden: Woher stammen die dunklen Flecken auf der Außenfassade der Stadthalle? Wo in der Stadt steht ein ganz besonderer Kirchturm? Und an welche militärische Meisterleistung erinnert im Stückgarten noch heute eine unbeachtete Tafel aus Stein? Das sind nur drei der vielen Fragen, die die Autorinnen beantworten.

Das Ergebnis ist ein Buch, das die Faszination, die Heidelberg bereits seit Jahrhunderten ausübt, in all ihren Facetten einfängt. Überzeugen Sie sich selbst!

Mehr anzeigen >>


Heidelberger Geheimnisse

19,90inkl. MwSt.

Autor: Eva-Maria Bast, Heike Thissen

Seiten: 192

Jahr: 2018

Rhein-Neckar-Zeitung

ISBN: 978-3-946581-47-5

 

Klappentext:

Johann Wolfgang von Goethe brachte es auf den Punkt: Heidelberg, so schrieb er, habe mit seiner Lage und der ganzen Umgebung etwas Ideales. Und er war nur einer der zahlreichen Dichter und Denker, die die Stadt am Neckar mit Lobeshymnen bedachten. Bei so viel Wohlwollen: Gibt es da überhaupt noch etwas Neues zu schreiben? Die Antwort ist: Ja!

Die Autorinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben sich zusammen mit der Rhein-Neckar-Zeitung und vielen Stadtkennern auf die Suche nach geheimnisvollen Relikten gemacht, anhand derer sich die Geschichte Heidelbergs vor Augen führen lässt: Menschen, denen ihre Stadt besonders am Herzen liegt, erzählen von überraschenden Zusammenhängen, beinahe vergessenen Begebenheiten und kleinen Details, die sich erst beim zweiten oder dritten Hinsehen erschließen.

Den Blick zu öffnen für die Bedeutung, die sich oft im Kleinsten verbirgt – das ist es, was die Journalistinnen antreibt. In Heidelberg sind sie vielfach fündig geworden: Woher stammen die dunklen Flecken auf der Außenfassade der Stadthalle? Wo in der Stadt steht ein ganz besonderer Kirchturm? Und an welche militärische Meisterleistung erinnert im Stückgarten noch heute eine unbeachtete Tafel aus Stein? Das sind nur drei der vielen Fragen, die die Autorinnen beantworten.

Das Ergebnis ist ein Buch, das die Faszination, die Heidelberg bereits seit Jahrhunderten ausübt, in all ihren Facetten einfängt. Überzeugen Sie sich selbst!


Mehr anzeigen >>


19,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Ingolstädter Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast, Elena de F. Oliveira, Heike Thissen

Seiten: 192

Jahr: 2018

Donaukurier

ISBN: 978-3-946581-30-7

 

Klappentext:

Was hat die Miniaturausgabe eines Fußballs auf dem Pfeifturm zu suchen? Wie kommt es, dass der Ingolstädter Panther, das Wahrzeichen der Stadt, eigentlich ein Drache ist? Und welcher Friseur war so wichtig, dass an ihn noch heute der älteste Grabstein im Münster erinnert? Das sind nur drei von vielen spannenden Fragen, die die Autorinnen Eva-Maria Bast, Elena de F. Oliveira und Heike Thissen in Zusammenarbeit mit dem DONAUKURIER beantworten. Dabei halfen ihnen Menschen, denen Ingolstadt und seine Geschichte am Herzen liegt. Neben den winzig kleinen, kaum wahrnehmbaren Details, die die Spurensuche ans Licht brachte, kommen auch vertraute Themen nicht zu kurz. Denn was wäre ein Buch über Ingolstadt ohne den Autobauer Audi, die jahrhundertelange Geschichte als Festungsstadt oder das Reinheitsgebot, das 1516 in der Donaustadt erlassen wurde? Doch auch hier stießen die Journalistinnen auf das Verborgene im Offensichtlichen und entdeckten Facetten, wie sie geheimnisvoller und überraschender nicht sein könnten.

Mehr anzeigen >>


Ingolstädter Geheimnisse

19,90inkl. MwSt.

Autor: Eva-Maria Bast, Elena de F. Oliveira, Heike Thissen

Seiten: 192

Jahr: 2018

Donaukurier

ISBN: 978-3-946581-30-7

 

Klappentext:

Was hat die Miniaturausgabe eines Fußballs auf dem Pfeifturm zu suchen? Wie kommt es, dass der Ingolstädter Panther, das Wahrzeichen der Stadt, eigentlich ein Drache ist? Und welcher Friseur war so wichtig, dass an ihn noch heute der älteste Grabstein im Münster erinnert? Das sind nur drei von vielen spannenden Fragen, die die Autorinnen Eva-Maria Bast, Elena de F. Oliveira und Heike Thissen in Zusammenarbeit mit dem DONAUKURIER beantworten. Dabei halfen ihnen Menschen, denen Ingolstadt und seine Geschichte am Herzen liegt. Neben den winzig kleinen, kaum wahrnehmbaren Details, die die Spurensuche ans Licht brachte, kommen auch vertraute Themen nicht zu kurz. Denn was wäre ein Buch über Ingolstadt ohne den Autobauer Audi, die jahrhundertelange Geschichte als Festungsstadt oder das Reinheitsgebot, das 1516 in der Donaustadt erlassen wurde? Doch auch hier stießen die Journalistinnen auf das Verborgene im Offensichtlichen und entdeckten Facetten, wie sie geheimnisvoller und überraschender nicht sein könnten.


Mehr anzeigen >>


Als Einzelheft bestellen. Wir liefern Versandkostenfrei! Und auf Wunsch auch mit Prämie als Geschenk verpackt. 

 

Women's History Shop - Accessoires und Nützliches

Hier geht's zum Shop

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bast Medien GmbH, Münsterstr.35, 88662 Überlingen