Warenkorb
14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Villingen-Schwenninger Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast, Heike Thissen
Seiten: 192
Jahr: 2011
Südkurier
ISBN-Nr.: 978-3-00-035900-2

 

Inhalt

Warum gehen die Uhren in Villingen anders als überall sonst auf der Welt? Woher stammen die tiefen Krater im Stadtwald? Und weshalb befindet sich in Schwenningen ein altes, steinernes Tor an einem hochmodernen Gebäude?

Jede Stadt ist voller Geheimnisse, voller rätselhafter Überbleibsel aus der Vergangenheit. Und in Villingen-Schwenningen mit seiner bewegten Geschichte gibt es besonders viele dieser spannenden Relikte.
Die Journalistinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben sich auf Spurensuche begeben: Sie haben 50 Überbleibsel aus der Vergangenheit gesucht, ihre Geschichten recherchiert und oft auch Einheimische aufgetan, die in Verbindung zu diesen Geschichten stehen. Dabei machten die Autorinnen manchmal lustige, manchmal tragische und manchmal schier unglaubliche Entdeckungen.

Die Geschichten in diesem Buch erzählen von heimlichen Liebespaaren, grausamen Morden, hinterhältigen Geschäftsleuten, Hexen, Pest und tief gläubigen Frauen. Denn mit jedem Relikt, das die Autorinnen ausfindig gemacht haben, lässt sich auch ein spannendes Stück Stadtgeschichte erzählen - durch viele Jahrhunderte hindurch.

 

Über die Autorinnen

Eva-Maria Bast, Jahrgang 1978, arbeitet seit 1996 als freie Journalistin, seit 2003 hauptsächlich für das Südkurier-Medienhaus. 2005 schloss sie ihre Ausbildung zur Journalistin an der Fernakademie Hamburg ab. Im Mittelpunkt ihrer journalistischen Arbeit stehen Geschichten über Menschen in besonderen Lebenssituationen, über soziale Brennpunkte sowie Beiträge zur Landes- und Kommunalpolitik und geschichtliche Abhandlungen. 2005 gründete sie das Presse- und Kulturbüro "Schriftwerk Bodensee", das 2011 in das "Büro Bast&Thissen" überging. Seit 2003 ist Eva-Maria Bast auch als PR- und Kulturmanagerin tätig. Eva-Maria Bast hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Überlingen am Bodensee.

Heike Thissen, Jahrgang 1980, ist seit ihrem Abitur 1999 im Journalismus zuhause. Sie hat an der Universität Leipzig Diplom-Journalistik und Amerikanistik studiert und im Südkurier-Medienhaus in Konstanz volontiert. Nach mehreren Jahren als Redakteurin beim Südkurier arbeitet sie seit 2010 als freie Journalistin für Zeitungen und Zeitschriften. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Menschen, die eine lesenswerte Geschichte zu erzählen haben. 2011 schloss sie sich mit Eva-Maria Bast zum Büro Bast&Thissen" zusammen und legt hier ihren Schwerpunkt auf Frauen- und Familienthemen sowie auf Sonderveröffentlichungen, Kunden- und Mitarbeitermagaziine. Heike Thissen hat zwei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Konstanz am Bodensee.

Mehr anzeigen >>


Villingen-Schwenninger Geheimnisse

14,90inkl. MwSt.
Autor: Eva-Maria Bast, Heike Thissen
Seiten: 192
Jahr: 2011
Südkurier
ISBN-Nr.: 978-3-00-035900-2

 

Inhalt

Warum gehen die Uhren in Villingen anders als überall sonst auf der Welt? Woher stammen die tiefen Krater im Stadtwald? Und weshalb befindet sich in Schwenningen ein altes, steinernes Tor an einem hochmodernen Gebäude?

Jede Stadt ist voller Geheimnisse, voller rätselhafter Überbleibsel aus der Vergangenheit. Und in Villingen-Schwenningen mit seiner bewegten Geschichte gibt es besonders viele dieser spannenden Relikte.
Die Journalistinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben sich auf Spurensuche begeben: Sie haben 50 Überbleibsel aus der Vergangenheit gesucht, ihre Geschichten recherchiert und oft auch Einheimische aufgetan, die in Verbindung zu diesen Geschichten stehen. Dabei machten die Autorinnen manchmal lustige, manchmal tragische und manchmal schier unglaubliche Entdeckungen.

Die Geschichten in diesem Buch erzählen von heimlichen Liebespaaren, grausamen Morden, hinterhältigen Geschäftsleuten, Hexen, Pest und tief gläubigen Frauen. Denn mit jedem Relikt, das die Autorinnen ausfindig gemacht haben, lässt sich auch ein spannendes Stück Stadtgeschichte erzählen - durch viele Jahrhunderte hindurch.

 

Über die Autorinnen

Eva-Maria Bast, Jahrgang 1978, arbeitet seit 1996 als freie Journalistin, seit 2003 hauptsächlich für das Südkurier-Medienhaus. 2005 schloss sie ihre Ausbildung zur Journalistin an der Fernakademie Hamburg ab. Im Mittelpunkt ihrer journalistischen Arbeit stehen Geschichten über Menschen in besonderen Lebenssituationen, über soziale Brennpunkte sowie Beiträge zur Landes- und Kommunalpolitik und geschichtliche Abhandlungen. 2005 gründete sie das Presse- und Kulturbüro "Schriftwerk Bodensee", das 2011 in das "Büro Bast&Thissen" überging. Seit 2003 ist Eva-Maria Bast auch als PR- und Kulturmanagerin tätig. Eva-Maria Bast hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Überlingen am Bodensee.

Heike Thissen, Jahrgang 1980, ist seit ihrem Abitur 1999 im Journalismus zuhause. Sie hat an der Universität Leipzig Diplom-Journalistik und Amerikanistik studiert und im Südkurier-Medienhaus in Konstanz volontiert. Nach mehreren Jahren als Redakteurin beim Südkurier arbeitet sie seit 2010 als freie Journalistin für Zeitungen und Zeitschriften. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Menschen, die eine lesenswerte Geschichte zu erzählen haben. 2011 schloss sie sich mit Eva-Maria Bast zum Büro Bast&Thissen" zusammen und legt hier ihren Schwerpunkt auf Frauen- und Familienthemen sowie auf Sonderveröffentlichungen, Kunden- und Mitarbeitermagaziine. Heike Thissen hat zwei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Konstanz am Bodensee.


Mehr anzeigen >>


19,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Weimarer Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast, Elena de F. Oliveira, Melanie Kunze

Seiten: 192

Jahr: 2018

TLZ

ISBN: 978-3-946581-50-5

 

Klappentext:

Hand aufs Herz: Wem fallen zu Weimar nicht die Namen Goethe und Schiller ein? Ohne die beiden Dichter wäre ein Buch zur Geschichte der Stadt wohl nicht komplett. Ebenjene Geschichte begegnet Einheimischen und Besuchern der Kulturmetropole an allen Ecken und Enden. Doch verhält es sich mit ihr oft wie mit dem Wald aus der bekannten Redewendung, den man vor lauter Bäumen nicht sehen kann. Mit der Thüringischen Landeszeitung als Kooperationspartner haben sich Eva-Maria Bast, Melanie Kunze und Elena de F. Oliveira auf die Suche nach den Bäumen im Wald der Geschichte begeben und sind auf zahlreiche Kuriositäten gestoßen. Ein Portal, an dem manch ein Architekt verzweifelte, ein Straßenname, für den sich der Großherzog um den Finger wickeln ließ, oder Frösche auf einem Epitaph: Das sind nur drei der unzähligen geheimnisvollen Spuren, denen die Autorinnen in ihren Geschichten nachgehen. Begleitet wurden sie dabei von Weimarern oder Weimaranern – je nachdem, ob man es mit Goethe oder dem Bürgertum um 1918 hält –, die sich in ihrer Stadt besonders gut auskennen. Das entstandene Buch will Weimar in seinen unterschiedlichen Facetten erlebbar machen. Denn wie schon Goethe meinte: „Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken.“

Mehr anzeigen >>


Weimarer Geheimnisse

19,90inkl. MwSt.

Autor: Eva-Maria Bast, Elena de F. Oliveira, Melanie Kunze

Seiten: 192

Jahr: 2018

TLZ

ISBN: 978-3-946581-50-5

 

Klappentext:

Hand aufs Herz: Wem fallen zu Weimar nicht die Namen Goethe und Schiller ein? Ohne die beiden Dichter wäre ein Buch zur Geschichte der Stadt wohl nicht komplett. Ebenjene Geschichte begegnet Einheimischen und Besuchern der Kulturmetropole an allen Ecken und Enden. Doch verhält es sich mit ihr oft wie mit dem Wald aus der bekannten Redewendung, den man vor lauter Bäumen nicht sehen kann. Mit der Thüringischen Landeszeitung als Kooperationspartner haben sich Eva-Maria Bast, Melanie Kunze und Elena de F. Oliveira auf die Suche nach den Bäumen im Wald der Geschichte begeben und sind auf zahlreiche Kuriositäten gestoßen. Ein Portal, an dem manch ein Architekt verzweifelte, ein Straßenname, für den sich der Großherzog um den Finger wickeln ließ, oder Frösche auf einem Epitaph: Das sind nur drei der unzähligen geheimnisvollen Spuren, denen die Autorinnen in ihren Geschichten nachgehen. Begleitet wurden sie dabei von Weimarern oder Weimaranern – je nachdem, ob man es mit Goethe oder dem Bürgertum um 1918 hält –, die sich in ihrer Stadt besonders gut auskennen. Das entstandene Buch will Weimar in seinen unterschiedlichen Facetten erlebbar machen. Denn wie schon Goethe meinte: „Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken.“


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Wolfsburger Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast; Cathérine Fischer
Seiten: 192
Jahr: 2017
Wolfsburger Nachrichten
ISBN-Nr.: 978-3-946581-18-5

 

Inhalt

Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort. Und die Welt hebt an zu singen,  triffst du nur das Zauberwort“: Das Gedicht „Wünschelrute“ hat Freiherr Joseph von Eichendorff 1838 verfasst. In allen Dingen, auch in den unscheinbarsten oder verborgensten, schläft ein Lied, versteckt sich eine Geschichte. Für dieses Buch haben die Autorinnen Eva-Maria
Bast und Cathérine Fischer solche unauffälligen Details in Wolfsburg ausfindig gemacht und ihre Bedeutung aufgedeckt. Was hat es mit den Fliesen auf sich, die moosbewachsen am Fuße des Klieversberg verborgen sind? Warum befindet sich ein Mühlstein am Schillerteich? Wie kam das Holzstück in den Turm der Marienkirche? Geheime Inschriften, rätselhafte Überbleibsel, altes Gemäuer und merkwürdige Löcher in Steinen haben Eva-Maria Bast und Cathérine Fischer in der Stadt aufgespürt. Ihre „Wünschelruten“ waren engagierte
Wolfsburger, die besondere Orte in der Stadt kennen und davon zu erzählen wissen. Alteingesessene Stadtexperten, Künstler, eine  Bürgermeisterin, der Vorsitzende eines Heimatvereins und viele mehr
zeigten die bisher weitgehend unbekannten Besonderheiten der Stadt. Die WOLFSBURGER NACHRICHTEN sind als Kooperationspartner dabei. Und wer Wolfsburg mit diesem Buch in den Händen erkundet, wird die Stadt mit ganz anderen Augen sehen.

Mehr anzeigen >>


Wolfsburger Geheimnisse

14,90inkl. MwSt.

Autor: Eva-Maria Bast; Cathérine Fischer
Seiten: 192
Jahr: 2017
Wolfsburger Nachrichten
ISBN-Nr.: 978-3-946581-18-5

 

Inhalt

Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort. Und die Welt hebt an zu singen,  triffst du nur das Zauberwort“: Das Gedicht „Wünschelrute“ hat Freiherr Joseph von Eichendorff 1838 verfasst. In allen Dingen, auch in den unscheinbarsten oder verborgensten, schläft ein Lied, versteckt sich eine Geschichte. Für dieses Buch haben die Autorinnen Eva-Maria
Bast und Cathérine Fischer solche unauffälligen Details in Wolfsburg ausfindig gemacht und ihre Bedeutung aufgedeckt. Was hat es mit den Fliesen auf sich, die moosbewachsen am Fuße des Klieversberg verborgen sind? Warum befindet sich ein Mühlstein am Schillerteich? Wie kam das Holzstück in den Turm der Marienkirche? Geheime Inschriften, rätselhafte Überbleibsel, altes Gemäuer und merkwürdige Löcher in Steinen haben Eva-Maria Bast und Cathérine Fischer in der Stadt aufgespürt. Ihre „Wünschelruten“ waren engagierte
Wolfsburger, die besondere Orte in der Stadt kennen und davon zu erzählen wissen. Alteingesessene Stadtexperten, Künstler, eine  Bürgermeisterin, der Vorsitzende eines Heimatvereins und viele mehr
zeigten die bisher weitgehend unbekannten Besonderheiten der Stadt. Die WOLFSBURGER NACHRICHTEN sind als Kooperationspartner dabei. Und wer Wolfsburg mit diesem Buch in den Händen erkundet, wird die Stadt mit ganz anderen Augen sehen.


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Würzburger Geheimnisse

Autor: Eva-Maria Bast, Heike Thissen
Seiten: 192
Jahr: 2014
Main-Post
ISBN-Nr.: 978-3-9816796-0-1

 

Inhalt

Zu Würzburg gehört so viel mehr als Festung Marienberg und Residenz: ein Himmelbett im Dom, ein Löwe mit Loch im Po, ein Ausguck für Baltasar Neumann und eine Friedhofskapelle mit chaotischer Entstehungsgeschichte. Da gibt es aber auch einen Lichtschlitz, hinter dem gefoltert wurde, Schilder im Boden, die von der Deportation unzähliger Juden künden und Steinsäulen, die an einen heimtückischen Mord erinnern. Die Stadt ist voll von stillen Zeugen, die darauf brennen würden, ihre Geschichte zu erzählen – wenn sie doch nur reden könnten.


Die Journalistinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben in enger Zusammenarbeit mit Würzburger Urgesteinen, geschichtsinteressierten Zugezogenen und vielen MAIN-POST-Lesern 50 dieser stillen Zeugen eine Stimme gegeben und Geschichten gesammelt, die in dieser Form in keinem Stadtführer stehen. Geschichten, die die Stadt charakterisieren, wie sie eben ist: mal lustig und mal traurig, mal kriegerisch und mal friedlich, mal fürstbischöflich und mal bürgerlich – jedoch in jedem Winkel liebens- und lebenswert.

Mehr anzeigen >>


Würzburger Geheimnisse

14,90inkl. MwSt.
Autor: Eva-Maria Bast, Heike Thissen
Seiten: 192
Jahr: 2014
Main-Post
ISBN-Nr.: 978-3-9816796-0-1

 

Inhalt

Zu Würzburg gehört so viel mehr als Festung Marienberg und Residenz: ein Himmelbett im Dom, ein Löwe mit Loch im Po, ein Ausguck für Baltasar Neumann und eine Friedhofskapelle mit chaotischer Entstehungsgeschichte. Da gibt es aber auch einen Lichtschlitz, hinter dem gefoltert wurde, Schilder im Boden, die von der Deportation unzähliger Juden künden und Steinsäulen, die an einen heimtückischen Mord erinnern. Die Stadt ist voll von stillen Zeugen, die darauf brennen würden, ihre Geschichte zu erzählen – wenn sie doch nur reden könnten.


Die Journalistinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben in enger Zusammenarbeit mit Würzburger Urgesteinen, geschichtsinteressierten Zugezogenen und vielen MAIN-POST-Lesern 50 dieser stillen Zeugen eine Stimme gegeben und Geschichten gesammelt, die in dieser Form in keinem Stadtführer stehen. Geschichten, die die Stadt charakterisieren, wie sie eben ist: mal lustig und mal traurig, mal kriegerisch und mal friedlich, mal fürstbischöflich und mal bürgerlich – jedoch in jedem Winkel liebens- und lebenswert.


Mehr anzeigen >>


Als Einzelheft bestellen. Wir liefern Versandkostenfrei! Und auf Wunsch auch mit Prämie als Geschenk verpackt. 

 

Women's History Shop - Accessoires und Nützliches

Hier geht's zum Shop

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bast Medien GmbH, Münsterstr.35, 88662 Überlingen