Warenkorb
14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Was Bamberg prägte

Autor: Eva-Maria Bast; Annina Baur
Seiten: 192
Jahr: 2017
Fränkischer Tag
ISBN-Nr.: 978-3-946581-21-5
Inhalt
Hochstift, Bier-Hochburg und natürlich Weltkulturerbe-
Stadt: Bamberg hat viele Facetten. Doch welche Tage
haben die Domstadt zu dem Kleinod gemacht, das sie
heute ist? Was hat die Stadt geprägt? Die Autorinnen
Eva-Maria Bast und Annina Baur sind in Zusammenarbeit mit
dem Fränkischen Tag auf historische Spurensuche gegangen
und haben spannende Ereignisse quer durch die Jahrhunderte
aufgespürt. In 52 Geschichten – für jede Woche des Jahres eine –
geht es um Meilensteine der Stadtgeschichte und außergewöhnliche
Persönlichkeiten. Zwischen den Jahren 973 und 2010 spielen
die heiteren und traurigen Kapitel in diesem Buch. Wann leuchteten
in Bamberg die ersten Straßenlaternen? Welche Tragödie
überschattete die Erneuerung der Domtürme? Wie entstand die
prunkvolle Barockstadt, die heute Besucher aus aller Welt
anlockt? In diesem Buch wird verraten, dass in Bamberg das früheste
Reinheitsgebot erlassen und die Fundamente für die Entwicklung
des Segelflugs auf der ganzen Welt gelegt wurden.
Engagierte Bamberger haben die Journalistinnen mit ihrem Wissen
und ihren Erinnerungen dabei unterstützt, Stadtgeschichte
locker und unterhaltsam zu vermitteln. Auf dieser Zeitreise
durch die Jahrhunderte warten Gänsehautmomente und Ereignisse
zum Schmunzeln. Und ganz nebenbei erfährt man, wie das
Saufermännla seine Flasche verlor!

Mehr anzeigen >>


Was Bamberg prägte

14,90inkl. MwSt.
Autor: Eva-Maria Bast; Annina Baur
Seiten: 192
Jahr: 2017
Fränkischer Tag
ISBN-Nr.: 978-3-946581-21-5
Inhalt
Hochstift, Bier-Hochburg und natürlich Weltkulturerbe-
Stadt: Bamberg hat viele Facetten. Doch welche Tage
haben die Domstadt zu dem Kleinod gemacht, das sie
heute ist? Was hat die Stadt geprägt? Die Autorinnen
Eva-Maria Bast und Annina Baur sind in Zusammenarbeit mit
dem Fränkischen Tag auf historische Spurensuche gegangen
und haben spannende Ereignisse quer durch die Jahrhunderte
aufgespürt. In 52 Geschichten – für jede Woche des Jahres eine –
geht es um Meilensteine der Stadtgeschichte und außergewöhnliche
Persönlichkeiten. Zwischen den Jahren 973 und 2010 spielen
die heiteren und traurigen Kapitel in diesem Buch. Wann leuchteten
in Bamberg die ersten Straßenlaternen? Welche Tragödie
überschattete die Erneuerung der Domtürme? Wie entstand die
prunkvolle Barockstadt, die heute Besucher aus aller Welt
anlockt? In diesem Buch wird verraten, dass in Bamberg das früheste
Reinheitsgebot erlassen und die Fundamente für die Entwicklung
des Segelflugs auf der ganzen Welt gelegt wurden.
Engagierte Bamberger haben die Journalistinnen mit ihrem Wissen
und ihren Erinnerungen dabei unterstützt, Stadtgeschichte
locker und unterhaltsam zu vermitteln. Auf dieser Zeitreise
durch die Jahrhunderte warten Gänsehautmomente und Ereignisse
zum Schmunzeln. Und ganz nebenbei erfährt man, wie das
Saufermännla seine Flasche verlor!

Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Konstanzer Kalenderblätter

Autor: Eva-Maria Bast; Annina Baur; Julia Riess
Seiten: 192
Jahr: 2016
Südkurier
ISBN-Nr.: 978-3-946581-04-8

 

Inhalt

Keltische und römische Siedlung, Reichsstadt, Konzilstadt,
Grenzstadt, österreichische Landstadt, Teil des
Großherzogtums Baden: Konstanz hat eine bewegte
Vergangenheit, jeder Tag seine eigene Geschichte. Die
Autorinnen Eva-Maria Bast, Annina Baur und Julia Rieß sind in
Zusammenarbeit mit dem SÜDKURIER auf Spurensuche gegangen
und haben die wichtigsten Daten und die spannendsten Ereignisse
quer durch die Jahrhunderte aufgespürt. In insgesamt 52
Geschichten – für jede Woche des Jahres eine – geht es um historische
Meilensteine, um persönliche Schicksale, um grausame
Schlachten und deren Folgen für die Stadt, um bahnbrechende
Erfindungen und natürlich um viele andere Dinge: An welchem
Tag konnten die Konstanzer das erste Mal ins Kino gehen? Seit
wann gibt es ein Telefonnetz? In diesem Buch wird verraten,
warum im August 1914 rund 6000 Italiener in der Stadt kampierten,
wie das Seenachtsfest entstand und dass die erste namentlich
bekannte deutsche Opernsängerin aus Konstanz stammt.
Engagierte Stadtkenner haben die Journalistinnen mit ihrem Wissen
und ihren Erinnerungen unterstützt. Es warten Gänsehautmomente
sowie Begebenheiten zum Schmunzeln und Staunen.
Und ganz nebenbei erfährt man sogar, warum der Papst eigentlich
schon vor dem Konzil stürzt!

Mehr anzeigen >>


Konstanzer Kalenderblätter

14,90inkl. MwSt.
Autor: Eva-Maria Bast; Annina Baur; Julia Riess
Seiten: 192
Jahr: 2016
Südkurier
ISBN-Nr.: 978-3-946581-04-8

 

Inhalt

Keltische und römische Siedlung, Reichsstadt, Konzilstadt,
Grenzstadt, österreichische Landstadt, Teil des
Großherzogtums Baden: Konstanz hat eine bewegte
Vergangenheit, jeder Tag seine eigene Geschichte. Die
Autorinnen Eva-Maria Bast, Annina Baur und Julia Rieß sind in
Zusammenarbeit mit dem SÜDKURIER auf Spurensuche gegangen
und haben die wichtigsten Daten und die spannendsten Ereignisse
quer durch die Jahrhunderte aufgespürt. In insgesamt 52
Geschichten – für jede Woche des Jahres eine – geht es um historische
Meilensteine, um persönliche Schicksale, um grausame
Schlachten und deren Folgen für die Stadt, um bahnbrechende
Erfindungen und natürlich um viele andere Dinge: An welchem
Tag konnten die Konstanzer das erste Mal ins Kino gehen? Seit
wann gibt es ein Telefonnetz? In diesem Buch wird verraten,
warum im August 1914 rund 6000 Italiener in der Stadt kampierten,
wie das Seenachtsfest entstand und dass die erste namentlich
bekannte deutsche Opernsängerin aus Konstanz stammt.
Engagierte Stadtkenner haben die Journalistinnen mit ihrem Wissen
und ihren Erinnerungen unterstützt. Es warten Gänsehautmomente
sowie Begebenheiten zum Schmunzeln und Staunen.
Und ganz nebenbei erfährt man sogar, warum der Papst eigentlich
schon vor dem Konzil stürzt!


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Münchner Kalenderblätter

Autor: Eva-Maria Bast; Annina Baur
Seiten: 192
Jahr: 2016
Münchner Merkur
ISBN-Nr.: 978-3-946581-11-6

 

Inhalt

Welche Tage haben München zu der Weltstadt mit
Herz gemacht, die es heute ist? Die Autorinnen
Eva-Maria Bast und Annina Baur sind in Zusammenarbeit
mit dem MÜNCHNER MERKUR auf
Spurensuche gegangen und haben spannende Ereignisse quer
durch die Jahrhunderte aufgespürt. In 52 Geschichten – für jede
Woche des Jahres eine – geht es um Meilensteine der Stadtgeschichte
und um außergewöhnliche Persönlichkeiten. Wann
konnten die Münchner zu ersten Mal in den Biergarten gehen?
Wie wurden früher geheime Liebesbotschaften überbracht? In
diesem Buch wird verraten, dass München kein gutes Pflaster
für den Frauenhelden Giacomo Casanova war, wie das Oktoberfest
entstand und dass es einmal eine Skisprungschanze mitten
in der Stadt gab. Engagierte Münchner haben die Journalistinnen
mit ihrem Wissen und ihren Erinnerungen dabei unterstützt,
Stadtgeschichte locker und unterhaltsam zu vermitteln.
Auf dieser Zeitreise durch die Jahrhunderte warten Gänsehautmomente
und erstaunliche Ereignisse. Oder wissen Sie, welches
weltberühmte Christkind am 24. Dezember 1837 in München das
Licht der Welt erblickt hat?

Mehr anzeigen >>


Münchner Kalenderblätter

14,90inkl. MwSt.
Autor: Eva-Maria Bast; Annina Baur
Seiten: 192
Jahr: 2016
Münchner Merkur
ISBN-Nr.: 978-3-946581-11-6

 

Inhalt

Welche Tage haben München zu der Weltstadt mit
Herz gemacht, die es heute ist? Die Autorinnen
Eva-Maria Bast und Annina Baur sind in Zusammenarbeit
mit dem MÜNCHNER MERKUR auf
Spurensuche gegangen und haben spannende Ereignisse quer
durch die Jahrhunderte aufgespürt. In 52 Geschichten – für jede
Woche des Jahres eine – geht es um Meilensteine der Stadtgeschichte
und um außergewöhnliche Persönlichkeiten. Wann
konnten die Münchner zu ersten Mal in den Biergarten gehen?
Wie wurden früher geheime Liebesbotschaften überbracht? In
diesem Buch wird verraten, dass München kein gutes Pflaster
für den Frauenhelden Giacomo Casanova war, wie das Oktoberfest
entstand und dass es einmal eine Skisprungschanze mitten
in der Stadt gab. Engagierte Münchner haben die Journalistinnen
mit ihrem Wissen und ihren Erinnerungen dabei unterstützt,
Stadtgeschichte locker und unterhaltsam zu vermitteln.
Auf dieser Zeitreise durch die Jahrhunderte warten Gänsehautmomente
und erstaunliche Ereignisse. Oder wissen Sie, welches
weltberühmte Christkind am 24. Dezember 1837 in München das
Licht der Welt erblickt hat?


Mehr anzeigen >>


14,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Was Würzburg prägte

Autor: Eva-Maria Bast; Kirsten Schlüter
Seiten: 192
Jahr: 2017
Mainpost
ISBN-Nr.: 978-3-946581-24-6

 

Inhalt

Geburtstag, Hochzeit, die bestandene Prüfung oder die Geburt des Kindes. Daten prägen unser Leben. Doch welche Tage haben Würzburg zu der Main-Metropole gemacht, die sie heute ist? Die Autorinnen Eva-Maria Bast und Kirsten Schlüter sind in Zusammenarbeit mit der Main-Post auf
historische Spurensuche gegangen und haben spannende Ereignisse quer durch die  Jahrhunderte aufgespürt. In 52 Geschichten – für jede Woche des Jahres eine – geht es um Meilensteine der  Stadtgeschichte und außergewöhnliche Persönlichkeiten. In heiteren und traurigen Kapiteln erfährt man, wie es kommt, dass die Würzburger mit Mozart verschwägert sind und dass Wilhelm Conrad Röntgen seine Strahlen an einem Freitagabend zufällig entdeckte. Wann hielten die Würzburger erstmals die Main-Post in Händen? Wer war die erste Frau,
die an der hiesigen Universität studieren durfte? Viele engagierte Würzburger haben die Journalistinnen mit ihrem Wissen und ihren Erinnerungen dabei unterstützt, Stadtgeschichte locker und  unterhaltsam zu vermitteln. Auf dieser Zeitreise durch die Jahrhunderte
warten Gänsehautmomente und Ereignisse zum Schmunzeln. Und ganz nebenbei erfahren die Leser, warum Goethe Kuchen von der Alten Mainbrücke ins Wasser warf!

Mehr anzeigen >>


Was Würzburg prägte

14,90inkl. MwSt.

Autor: Eva-Maria Bast; Kirsten Schlüter
Seiten: 192
Jahr: 2017
Mainpost
ISBN-Nr.: 978-3-946581-24-6

 

Inhalt

Geburtstag, Hochzeit, die bestandene Prüfung oder die Geburt des Kindes. Daten prägen unser Leben. Doch welche Tage haben Würzburg zu der Main-Metropole gemacht, die sie heute ist? Die Autorinnen Eva-Maria Bast und Kirsten Schlüter sind in Zusammenarbeit mit der Main-Post auf
historische Spurensuche gegangen und haben spannende Ereignisse quer durch die  Jahrhunderte aufgespürt. In 52 Geschichten – für jede Woche des Jahres eine – geht es um Meilensteine der  Stadtgeschichte und außergewöhnliche Persönlichkeiten. In heiteren und traurigen Kapiteln erfährt man, wie es kommt, dass die Würzburger mit Mozart verschwägert sind und dass Wilhelm Conrad Röntgen seine Strahlen an einem Freitagabend zufällig entdeckte. Wann hielten die Würzburger erstmals die Main-Post in Händen? Wer war die erste Frau,
die an der hiesigen Universität studieren durfte? Viele engagierte Würzburger haben die Journalistinnen mit ihrem Wissen und ihren Erinnerungen dabei unterstützt, Stadtgeschichte locker und  unterhaltsam zu vermitteln. Auf dieser Zeitreise durch die Jahrhunderte
warten Gänsehautmomente und Ereignisse zum Schmunzeln. Und ganz nebenbei erfahren die Leser, warum Goethe Kuchen von der Alten Mainbrücke ins Wasser warf!


Mehr anzeigen >>


Jetzt neu

Hier abonnieren  oder als Einzelheft bestellen. Wir liefern Versandkostenfrei! Und auf Wunsch auch mit Prämie als Geschenk verpackt. 

 

Women's History Shop - Accessoires und Nützliches

Hier geht's zum Shop

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bast Medien GmbH, Münsterstr.35, 88662 Überlingen